Brass Power

Andreas Koller und Christoph Luchsinger, Trompeten
Andrea Rüegge, Horn, Raphael Staub, Posaune, Thomas Mosimann, Bassposaune


Nein, nein, sie sind keine blechblasenden Rohlinge, die sich mit aller Kraft die Lunge aus dem Leib pusten, wie ihr archaischer Name suggerieren könnte. Mit Brass Power ist nicht einfach Kraft gemeint, sondern die Ausdruckskraft der Musik und die Begeisterung der fünf Musiker für laute aber auch ganz leise Töne.

Brass Power wurde im Frühjahr 1999 von fünf Studierenden der Musikhochschule Zürich gegründet, mit dem Ziel, ein breites Publikum mit qualitativ hochstehender Blechmusik und einem Repertoire zu begeistern, das weit über das klassische Programm hinausgeht. Mittlerweile haben alle fünf ihr Diplom in der Tasche und arbeiten als freischaffende Musiker. Regelmässig studiert das langsam gewachsene Quintett ein neues Programm ein und geht damit auf Konzerttournee. Jedes Jahr verbringen die fünf Musiker einige Tage in Einsiedeln. So entstanden im Zusammenspiel mit dem Organisten Pater Theo Flury seit 2003 bereits drei Konzertprogramme, die im Rahmen der Einsiedler Orgelkonzerte aufgeführt wurden.


 

Zurück zur Portraitübersicht